+43 / 699 / 11239631, +43 / 676 / 5084287 office@iwap.at

Die Soft Skills der Arbeitsraumgestaltung

Online Kongress

Der Online Kongress zur Bedeutung von Räumen für Arbeitsleistung und Gesundheit.

Termin: 15. bis 18. September 2021

Räume sind eine vielfach unerkannte Ressource im Arbeitsleben. In diesem Kongress geht es darum, wie Räume ….

Dieser Online Kongress "Die Soft Skills der Arbeitsraumgestaltung" ist für Sie richtig, wenn...

N

Sie Arbeitsstätten planen

In der Planung von Büros, Produktionsstätten und andere Arbeitsräume können zahlreiche Aspekte berücksichtigt werden, die zu einer höheren Arbeitsleistung und einer besseren Gesundheit führen. Sie erfahren hier wie Sie die Soft Skills der Arbeitsraumgestaltung in Ihre tätliche Planungsarbeit integrieren können.

N

Sie in der AWO Psychologie tätig sind

Sie beraten Betrieben im arbeits-, wirtschafts- oder organisationspsychologischen Bereich. Mit den Soft Skills der Arbeitsraumgestaltung finden Sie einen zusätzlichen Beratungsansatz mit einem hohen Nutzen für Ihre Kunden.

N

Sie Ihre Arbeitsstätten optimieren wollen

Sie sind Betriebsinhaber und wollen die Ressourcen Ihrer Mitarbeiter/innen stärken. Die Räume können einen wesentlichen Beitrag dazu leisten. Im Kongress erfahren Sie wie Räume auf Ihre Mitarbeiter/innen wirken und was Sie optimieren können.

N

Sie Ihre persönliche Arbeitssituation verbessern wollen

Sie sind selbstständig erwerbstätig oder auch angestellt, und wollen Ihren persönlichen Arbeitsplatz besser gestalten. Hier erfahren Sie welche oft unerkannten Stressfaktoren es gibt und was Sie besser machen können.

N

Sie in der Prävention und im Gesundheitsmanagement tätig sind

Arbeitsräume können präventiv hinsichtlich Burn Out oder Stressmanagement wirken. Im Kongress können erfahren Sie zahlreiche Möglichkeiten wie dies passiert.

N

Sie sind Hersteller von Büroausstattung

Als Hersteller von Büroausstattung oder anderen Arbeitsmitteln habe Sie im Kongress die Möglichkeit sich wertvolle Anregungen für Ihre Produkte zu holen.

Der Kongress ist in Vorbereitung und wird im September 2021 statt finden. Sie finden das Thema spannend und wollen weiter informiert werden, dann bitte hier eintragen.

13 + 3 =

Die Kongressvorträge

Tag 1

Tag 2

Tag 3

Räume im

Arbeitskontext

Räume im

Arbeitskontext

Räume im

Arbeitskontext

Mein produktives Home-Office

Wie schaffe ich eine effektive Arbeitsumgebung in den eigenen vier Wänden?

Die Architektur- und Wohnpsychologin Melanie Fritze spricht über den Einfluss der Raumgestaltung auf das produktive Arbeiten von Zuhause. Sie gibt hilfreiche Anregungen u.a. zu den Themen Licht, Farbe, Raumwahl und Raumgestaltung für ein effizientes Arbeiten in den eigenen vier Wänden. 

Melanie Fritze Architektur- und Wohnpsychologin, Diplompsychologin, IWAP Mitglied

Arbeitsräumen und deren Wirkung

Wie Arbeitsräume Effizienz und Produktivität steigern können!

Unternehmen sind darauf ausgelegt effizient und produktiv zu arbeiten. Diese Ziele von Unternehmen können durch Raumgestaltung beeinflusst werden. Herbert Reichl gibt einen Überblick, dazu wie Räume die Ziele von Unternehmen beeinflussen, und damit ganz wesentlichen Einfluss auf die Unternehmensergebnisse haben.

Herbert Reichl, Wohn- und Architekturpsychologe, Gründungsmitglied IWAP, Experte für salutogene Lebenswelten

Bürogebäude der Zukunft?

Neue Arbeitsformen brauchen neue Bürogebäude

Harald Deinsberger-Deinsweger erklärt, wieso auch innovative Bürokonzepte an den Bedürfnissen der Arbeitenden und der Unternehmen vorbei gehen können. Eines der innovativsten Bürogebäude der Welt will den Menschen ins Zentrum stellen und den “idealen Arbeitsplatz für beständige Kreativität, Innovation und Wohlbefinden” bieten. Wir blicken im Vortrag ein wenig unter die glänzende Oberfläche. 

Harald Deinsberger-Deinsweger, Wohn- und Architekturpsychologe, Gründungsmitglied IWAP, Experte für humane Gebäudequalität

Das akustische Dilemma in Großraumbüros

Geräusche, besonders Sprache, umgeben uns permanent. In Büroumgebungen können Geräusche   einerseits der Arbeitsaufgabe erleichtern und Wohlbefinden auslösen, aber auch stören und Stress bewirken. Erfahren Sie wie die physikalischen und psychologischen Einflussfaktoren zur Verbesserung des akustischen Komfort und der Arbeitsleistung führen.

Maren Hawighorst – Dipl. Psychologin, Expertin für Akustik und thermischen Komfort

Mitbestimmung als Schlüssel zur Arbeitszufriedenheit

Mitarbeitende wollen ihre Persönlichkeit nicht „an der Garderobe“ abgeben und den Dienst nine-to-five verrichten, sie wollen mehr. Es gibt ein großes Bedürfnis nach sinnhafter Tätigkeit und damit verbunden nach Mitbestimmung. Die Möglichkeit der Gestaltung des eigenen Arbeitsplatzes zeigt Wertschätzung und Respekt und führt dazu, dass man sich einem Unternehmen zugehörig fühlt. Damit steigt die Motivation und Fehlzeiten bzw. Krankenstände werden reduziert.

Erika Mierow – IWAP Mitglied, Expertin für Trendcoaching und Einrichtung

Licht im Arbeitskontext mit Planungsbeispielen

Jeanette Neidhardt-Rosenberger zeigt wie Licht uns durch den Arbeitstag begleitet. Ob Tageslicht oder künstliche Beleuchtung zum gesunden, produktiven und effizienten Arbeiten in Büroräumen gehört das richtige Licht. Ihre Planungsbeispiele zeigen auf wie die Wirkungen sein können und wie Arbeitseffizienz mit Lichtgestaltung verbessert wird.

Jeanette Neidhardt-Rosenberger, Interior Design, Lichtplanerin

Psychische Belastungen am Arbeitsplatz - der Einfluss der Räume

Stressfaktoren kommen an allen Arbeitsplätzen vor. Aber welchen Einfluss habe Räume auf die psychischen Belastungen von Beschäftigten? Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Räumen und psychischen Belastungen? Für welche Probleme lassen sich die Ursachen in der Raumgestaltung finden? Die Arbeitspsychologin Veronika Jakl bringt uns in ihrem Beitrag näher, welche räumlichen Veränderungen zu mehr Motivation, weniger Konflikten und besserer Zusammenarbeit führen können. Dabei erzählt sie Beispiele aus ihrer Beratungspraxis. www.apjakl.at

Veronika Jakl, Arbeitspsychologin, Präventionsexpertin

The future ist biophilic

In diesem Vortrag erfahren wir wie Natur auf den Menschen wirkt. Natur und natürliche Gestaltung ist nicht nur in der Freizeit und im Urlaub wichtig zur Erholung sonder auch im Arbeitsleben.

Wissenschaftliche Studien belegen, dass beinahe alle Qualitäten des Arbeitens, wie Konzentration, Kommunikation, Kooperation, Kreativität usw. durch Natur gestärkt werden. Daher wird durch eine nüchterne Arbeitsraumgestaltung viel Potential für Unternehmen unterdrückt. Wie es besser geht, erfahren Sie hier.

Caroline Seitz – IWAP Mitglied, Wohn- und Architekturpsychologin, Arbeitspsychologin

?

Biophilic office Design - resilient, kreativ, gesund

Biophilic Design ist ein innovatives Konzept für naturnahe, nachhaltige Arbeitswelten und dient dem menschlichen Bedürfnis, sich mit der Natur und anderen zu verbinden.

Biophilic Design hat messbare Vorteile für mehr Effizienz, Wohlbefinden und Gesundheit ihrer Mitarbeiter und für eine Architektur die Teamarbeit fördert und vertrauenserweckend im Kundenkontakt ist.

Wir laden Sie ein, auf eine Reise in die Natur und in naturnahe Projekte. Geräusche, Düfte und Strukturen erinnern an den letzten Spaziergang am See, Meer, im Wald oder in den Bergen. Inspirationsquelle pur. Lassen Sie sich überraschen, welche praxisnahe Möglichkeiten es gibt mit Materialien, Licht und Design multisensorische Räume zu entwerfen und Emotionen zu wecken.

Simone MeyerDipl. Ing. FH Architektur, IBN Baubiologin, Architekturpsychologische Expertin

?

Die Wirkung von Räumen - und die vielen kleinen Stolperfallen auf dem Weg zum gesundheitsförderlichen Arbeitsplatz

Die Architekturpsychologie wartet mit vielen spannenden und wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen auf. Wir können Ihnen vieles erzählen, aber begreifen können wir vieles erst, wenn wir es „spüren“! Kommen Sie daher mit auf eine erlebbare Reise durch unsere Arbeitsräume und welche Mechanismen hinter dem Wort „Wohlfühlen“ steckt! Denn Mitarbeiter*innenzufriedenheit und damit auch deren Arbeitsleistung ist eng damit verbunden, welche Emotionen am Arbeitsplatz geweckt werden.

Christiane Heider – Arbeitspsychologin

?

Planungsbeispiele aus der Praxis

Anhand mehrerer umgesetzter Beispiele zeigen Birgitta Kunsch und Gerhard Abel was mit der richtigen Gestaltung möglich ist.

Birgitta Kunsch – Architektin, Architekturpsychologische Expertin

Gerhard Abel – Architekt

Unsere Moderatorinnen

Martina Püringer, Erika Mierow und Melanie Fritze werden Sie durch den Kongress führen und die Vorträge moderieren. Alle drei haben den Lehrgang “Wohnen und Psychologie” besucht und sind daher Expertinnen in der Wohn- und Architekturpsychologie.

Martina Püringer

Architektin und Planungsberaterin, IWAP MItglied, Architekturpsychologische Expertin 

„Schwerpunkt Mensch in der Architektur“ 

Melanie Fritze

Melanie Fritze arbeitet in ihrer eigene Privatpraxis als Psychotherapeutin unter anderem mit dem Schwerpunkt Burn-Out.

Seit 2017 tätig als Architektur- und Wohnpsychologin.

Erika Mierow

Selbstständig als internationaler Trendcoach im Bereich Wohnen und Einrichten. Seit 2016 wohn+architekturpsychologische Expertin.

langjährige Betriebsrätin

© IWAP – Angewandte Wohn- und Architekturpsychologie

ImpressumDatenschutz